Unsere moderne Praxisausstattung

Endothelmikroskopie

Das Endothelzellen-Messgerät, ein hochpräzises, computergestütztem Mikroskop zur hohen Auflösung aller Hornhautschichten. Insbesondere die innerste Zellschicht, das Endothel, kann hiermit mikroskopisch genau untersucht werden.

Ohne die glatte und durchsichtige Hornhaut des Auges ist scharfes Sehen unmöglich. Vor allem die Hornhautinnenschicht ist sehr empfindlich und kann durch Entzündungen, durch das Tragen von Kontaktlinsen und durch die Operationen geschwächt werden. Bei Versagen dieser empfindlichen Schicht wird die Hornhaut undurchsichtig und kann durch Hornhautverpflanzung behandelt wurden.

Damit gegebenenfalls spezielle Schutzmaßnahmen ergriffen werden können, empfehlen wir die Analyse des Hornhautendothels.

Wir empfehlen die Endothel-Biomikroskopie

regelmäßig für Kontaktlinsenträger
regelmäßig bei genetischer Disposition
vor und nach bestimmten operativen Eingriffen am vorderen Augenabschnitt (z. B. Grauer Star, refraktive Laser- und Linsen-Chirurgie, etc.)
bei Hornhauterkrankungen und Diabetes
Gebrauch von bestimmten Medikamenten und Augentropfen

Die Untersuchung wird berührungslos und schmerzfrei geführt

YAG-Laser

Einsatzgebiete

Behandlung des Nachstars (Grauer Star/Katarakt)

Als Nachstar bezeichnet man eine erneute Eintrübung der Linsenkapsel (Häutchen hinter der Kunstlinse), zu der es  nach einer Operation des Grauen Stars kommen kann. Einige Zeit nach der Operation kann es zu einem neuerlichen Nebelsehen kommen. Die so gebildete, feine Gewebsmembran kann im Falle der Beeinträchtigung unproblematisch (ambulant, schnell und schmerzfrei) mit dem Laser (sog. YAG-Laserkapsulotomie) entfernt werden.

YAG-Laser-Iridotomie in der Glaukombehandlung

Die YAG-Laser-Iridotomie ist eine etablierte Laserbehandlung bei Engwinkel Glaukom der verlegtem Kammerwinkel.